Über EDVSM e.V.

Die Mitglieder des interdisziplinären Netzwerkes bekennen sich dazu, das Thema Stress-Medizin seriös, wissenschaftlich fundiert und nachhaltig in der Gesellschaft voranzubringen. Hierbei ist die Stress-Medizin ein Teil-Aspekt der Prävention. Sie ergänzt deren Bereiche Bewegung/Sport, Ernährung und Lebens-Stil.

Die Themen Stress und Burn-out waren und sind hochaktuell.

Die Erfahrungen der letzten Jahre und Jahrzehnte haben gezeigt, dass alleine nicht viel zu bewegen ist. Nur durch eine Vernetzung von Kompetenzen werden Kräfte frei, der Vision „weniger Stress für ein gesundes Deutschland und Europa“ näher zu kommen.

Das komplexe, multifaktorielle Stress-Geschehen spiegelt sich in ganzheitlichen,
bio-psycho-sozialen, multimodalen Diagnostik- und Therapie-Ansätzen wieder.

  • das multi-dimensionale bio-psycho-soziale Modell (Egger)
  • das ganzheitliche Mind-Body-Medicine-Modell (Hanson)
  • verschiedene, wissenschaftlich akzeptierte Stress-Modelle
    (Lazarus; Mc Ewen…);
  • das Salutogenese-Modell (Antonovsky)
  • das Ressourcen-Modell.

 

Die Stress-medizinische Forschung ist mit einem schnell fahrenden Zug zu vergleichen. Es gibt ständig neue, relevante interdisziplinäre Erkenntnisse.

Wir bieten Ihnen die Plattform, die Sie schnell sowie aktuell über diese Erkenntnisse informiert und wie sie zum Wohle des Menschen im Alltag Anwendung finden.

 

 

Auftrag

Der Auftrag unseres gemeinnützigen D-A-CH-Verbandes ist es, die interdisziplinären Stress-medizinischen Kompetenzen in Deutschland sowie im deutschsprachigen Europa zu bündeln. Darüber hinaus soll der Daten-Transfer von den forschenden Institutionen zu den End-Verbrauchern beschleunigt werden („from bench to bed“).

 

Ziele & Aufgaben

Unsere Ziele sind, durch interdisziplinäre und inter-korporativer Zusammenarbeit das seriöse, evidenz-basierte Wissen um das Stress-Geschehen zu vertiefen und den Menschen möglichst schneller zur Verfügung zu stellen. Die dazu notwendigen soliden Strukturen bauen wir zusammen mit Anderen auf.
Wir verstehen uns als Koordinatoren von nationalen und internationalen neutralen Studien.

Wir bilden Ärzte, andere Therapeuten und Nicht-Ärzte in Stress-Medizin nach akademischen Grundsätzen aus. Die erarbeiteten Leitlinien Stress-Medizin bedürfen der ständigen Überprüfung; auch das ist zu überprüfen, was man täglich tut. („proof by evidence“; „learning by doing“). Selbst das Prüfen ist zu prüfen.
Somit ist die Nachweisbarkeit von Effekten in der Individual-Medizin eine interdisziplinäre, wissenschaftliche Herausforderung, der wir uns gerne stellen werden.

 

 

FORSCHUNG

Wir arbeiten mit seriösen, relevanten Forschungs-Institutionen in Deutschland und Europa zusammen.
Besonders hervorheben möchten wir:

  • Medizinische Universität Graz
    Prof. Dr. J. Egger: Bio-psycho-soziale Medizin

 

Downloads

Hier stellen wir Ihnen kontinuierlich Artikel und Abstracts zum Thema Stress- und Präventiv-Medizin  aus unserem Netzwerk und darüber hinaus bereit.

Medical Sports Network
DIAGNOSTIK
Gefäß- und Herzgesundheit
Bestimmung des Stress-Herz-Risikos beim Sport
Von Prof. Dr. med. Ulrich J. Winter, Dipl. Ing. Florian Wolf

Autorenmanuskript der Veröffentlichung
Edition: Medical Sports Network 08 / 2013

 

Download

Medical Sports Network
Multi – Day – HRV
Sensibler Indikator für optimale Regeneration und Leistungsoptimierung
Von Dr. med. Philip Janda, Dipl. Ing. Florian Wolf, Prof. Dr. med. Alfred Wolf

Autorenmanuskript der Veröffentlichung
Edition: Medical Sports Network 06 / 2013

Download

Erschöpfung, Emotion und Moleküle
Mit neurobiologischer Intelligenz und objektiver Integraler Stress
Analyse (IST) zum gesunden Selbst,- Veränderungs- und Leistungsmanagement.
Von Prof. Dr. med. Alfred Wolf und Dipl. Ing. Florian Wolf

Autorenmanuskript der Präsentation
wird nachgereicht

Download

Lieber glücklich mit Leib und Seele
Ursachen und Wege für Gesundheit und Glücklichsein aus der Sicht der modernen Stress-Medizin
Von Prof. Dr. med. Ulrich J. Winter

BIB FAIR BANKING Kundenmagazin 03 / 2013

Download

Stress und Burn-out?  Das muss doch nicht sein!
Moderne Stressmodelle  und multimodale Stresstherapie (Mind Body Medicine)
Von Prof. Dr. med. Ulrich J. Winter

Autorenmanuskript der Veröffentlichung
Edition: zaenmagazin 05 / 2011

Download

Möglichkeiten des modernen Stress-Managements
Von Prof. Dr. med. Ulrich J. Winter

Autorenmanuskript der Veröffentlichung
Edition: ZWP 1+2 / 2011

Download

Kompetenz in der Stressmedizin durch Vernetzung
Abstract „Internationales Symposium“
Von Prof. Dr. med. Josefa Schreiner-Hecheljen MSc

Download

Stresstherapie durch Phyto-Arzneimittel,
Komplexmittel-Homöopathika und Vitamine.

Dr. med. Jan-Christoph Wollmann

Download

Burn-out: Eigenständige Erkrankung oder Wegbegleiter der Depression?
Teil 1- Diagnostik und Therapie.
Prof. Dr.med. Alfred Wolf und Dipl. Ing. Florian Wolf

Autorenmanuskript der Veröffentlichung
Edition: OM – Zs. F. Orthomol. Med. 01/ 2013

Download

Burn-out: Eigenständige Erkrankung oder Wegbegleiter der Depression?
Teil 2- Ursachen und neurobiologische Stressreaktionen.
Prof. Dr.med. Alfred Wolf und Dipl. Ing. Florian Wolf

Autorenmanuskript zur Veröffentlichung
Edition: OM – Zs. F. Orthomol. Med. 01/ 2013

Download

nach oben